Weltgebetstag

Der Weltgebetstag 2021 ist in der Südsee erarbeitet worden. Er fragt uns, worauf wir bauen? Zu Grunde liegt das Gleichnis Matthäus 7. Der kluge Mann (die kluge Frau) hat sein (ihr) Haus auf Fels gebaut.
Ich zitiere aus der Ordnung:
„Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament.“
Vanuatu, das in der Südsee liegt, leidet besonders unter dem Klimawandel:
Der Meeresspiegel steigt, Zyklone fegen vermehrt über das Land, wie auf dem Bild zu sehen. Dort schützt eine Frau ihr Kind. Die Frauen dort stehen auf zum Handeln und fordern uns auch zum Handeln auf, fest auf dem Fundament stehend, das trägt.
Wie wird unser Handeln aussehen, wo können wir etwas tun? Vor Ort in Springe (wir sind die ausrichtende Gemeinde) haben wir uns bei der Vorbereitung das auch gefragt, neben der Frage: „Wie können wir diesen Tag überhaupt feiern?“ Ganz schnell war klar, dass ein Präsenzgottesdienst am 05.03. in dieser Saison nicht in Frage kommt, aber wie dann?
Was: Gottesdienst zum Weltgebetstag

Wann: Freitag, 5. März 2021, um 19:00 Uhr

Wo: Sender Bibel TV und online unter www.weltgebetstag.de

Damit das gelingen kann, haben sich fleißige Frauen gefunden, die nachhaltig aus Stoffresten Taschen genäht haben. Diese Taschen werden gefüllt mit der Ordnung, Länderinformation und Samentüten (wir säen Vielfalt).

Mit dem Material könnt ihr an dem Gottesdienst teilnehmen, mitsingen und beten. Falls ihr eine Gelegenheit findet, den Samen zu säen, gibt es später im Jahr noch eine Chance, sich zu erinnern. Wie ihr wisst, ist die Kollekte am Weltgebetstag auch eine Tradition und die Chance, die Arbeit weltweit zu unterstützen.

Ein Projektbeispiel ist: femLINK-pacifik. Dort lernen Frauen auf Vanuatu, die in wissenschaftlichem Englisch formulierten Wetteransagen in lokale Sprachen zu übersetzen, damit die Warnung vor den Naturkatastrophen ankommt. Das rettet Leben.
Wie könnt ihr an die Taschen kommen?

Am 21. + 28. Februar beim Gottesdienst in der Kreuzkirche.
Ihr könnt uns bis zum 21.02. anmailen (nebe.b@web.de, hanni.bartsch@gmx.de, ms.elm@online.de) und wir lassen sie euch zukommen.
Oder ihr könnt bis zum 21.02. auf den AB von Marina Elm sprechen und wir lassen sie euch zukommen.
Oder ihr könnt euch ab dem 14.02. in eine Liste in der Kreuzkirche eintragen.

Wie könnt ihr spenden?
Das ist dieses Jahr schwieriger und wichtiger denn je: In der Tasche findet ihr die Kontonummer und in den teilnehmenden Kirchen werden Spendenboxen aufgestellt, dort könnt ihr euer Zeichen der Liebe und der Verbundenheit mit den Frauen weltweit geben. Eine Spende an unser Gemeindekonto mit dem Vermerk WGT 2021 findet auch ihren Weg. Letztes Jahr sind aus Springe über 800 € zusammengekommen. Wir hoffen, dass auch dieses Jahr die Arbeit ähnlich unterstützt werden kann.

Für das Vorbereitungsteam Springe

Hannelore Bartsch
Marina Elm
Bianca Nebe