Sechs Kanus mit Anhänger und Material …


… kann die Kreuzkirche Springe seit März ihr Eigen nennen. Aber wie passt das in die derzeitige Situation der Bauphase und zu den finanziellen Herausforderungen der Baufinanzierung? Und wie kam es überhaupt zu der Möglichkeit, das gesamte Material zu erwerben?
Der bisherige Verleiher, die Evangelische Jugendpflege aus Hameln, von dem wir die Kanus bisher ausgeliehen hatten, beabsichtigte schon seit Langem den Erwerb neuer Kanus. Aus diesem Grund wollte die Jugendpflege ein Teil ihres alten Materials verkaufen. Da wir von der Kreuzkirche in den vergangenen Jahren mit Hauptmieter waren und die Jugendpflege auch ein Interesse daran hatte, dass die Kanus auch weiterhin im „kirchlichen“ Dienst eingesetzt werden und nicht einzeln an Privatpersonen veräußert werden, kam die Verantwortliche frühzeitig mit dem Verkaufswunsch auf uns zu. Da wir uns über den Preis sehr schnell einig wurden, stellte sich natürlich auch die Frage nach der Finanzierung. Hier hat ein Gemeindemitglied nicht lange überlegen müssen und für die Finanzierung, so wie es viele von euch für das Bauvorhaben getan haben, eben für die Anschaffung des Kanumaterials ein Privatdarlehen der Gemeinde zu Verfügung gestellt. Darüber hinaus hat die Sparkasse Hannover unser Engagement mit den Kanus für so förderungswürdig erachtet, dass sie den Erwerb mit einer großzügigen Spende von 1.500,- Euro bedacht hat ! So hat unser gnädiger Herr das Wunder bewirkt, dass wir noch vor Start der Kanusaison 2022 über eigene Kanus und das nötige Zubehör verfügen und uns nicht mehr mit anderen Gruppen abstimmen müssen und frei Kanutouren planen können. Das bedeutet aber auch, dass wenn aus der Gemeinde der Wunsch nach einer Kanutour vorhanden ist, nach Abstimmung mit Armin Brosch oder Hans-Jürgen Maschke sehr unkompliziert eine Kanutour durchgeführt werden kann. Wenn ihr weitere Informationen benötigt, Fragen habt oder euch einfach mal im Kanu auf nahe fließenden Gewässern bewegen wollt, so mailt uns einfach an oder nehmt direkt den Kontakt mit uns auf.
Eure Kanuaktivisten Armin Brosch und Hans-Jürgen Maschke