Hier darf genascht werden!

Lust darauf, in einer grünen Oase zu sitzen, umgeben von Kräutern, Gemüse und Beeren, die man direkt von der Pflanze pflücken – eben naschen – kann?
Dann haben wir eine gute Nachricht: Bald ist es so weit!

Direkt am Eingang zur Kreuzkirche ist ein Naschgarten vorbereitet, der nun nur noch mit pflanzlichem Leben gefüllt werden muss.
Deshalb sind alle Kinder vom Baby (an dieser Stelle grüßen wir ganz besonders unsere Spatzentreff-Kinder!) bis ins Grundschulalter eingeladen, eine Pflanze, von der sich später gut naschen lässt, einzupflanzen.
Reichlich Platz bieten dafür die Kräuterschnecke, die Rankbeete, zwei Hochbeete und eine große Erdbeerpyramide. Am Pflanztisch findet ihr das dafür nötige Material.
Bitte beschriftet die dort vorhandenen Pflanzschilder, damit wir wissen, auf welche Leckereien wir uns freuen können und wem wir das Wachstum zu verdanken haben.

Wir sind schon sehr gespannt aufs Probieren, Naschen, Knabbern, Schnabulieren…

Euer Spatzentreff der Kreuzkirche Springe

Wie kam es eigentlich zu dem Naschgarten?

Im März 2020 mussten wir aufgrund der Corona Pandemie den Spatzentreff schließen. Aus Überlegungen, wie wir trotzdem Kontakt zu den Familien halten könnten, erwuchs die Idee eines Naschgartens. So könnten wir auch in Abwesenheit etwas füreinander gestalten und voneinander probieren. Eine geeignete Stelle wurde auch schnell gefunden. Da gab es sowieso schon ein Gartenstück, das dringend aufgehübscht werden musste und leicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist.
Die weitere Planung, Materialbeschaffung und der Aufbau nahmen dann aber doch sehr viel mehr Zeit und Kraft in Anspruch als anfangs gedacht. Deshalb hätte ich nie erwartet, dass nach der Fertigstellung immer noch kein Spatzentreff stattfinden kann. Aus diesem Grund wollen wir jetzt durch den Naschgarten alte Kontakte wieder aufleben lassen. Und auch spontane Treffen mit anderen Menschen aus Springe sind so vielleicht leichter möglich, denn die Sitzbänke bieten eine tolle Gelegenheit, sich auch mit Abstand „coronakonform“ zu treffen. Ich möchte allen Helfern an dieser Stelle für ihren großartigen Einsatz danken! Ihr habt das Projekt überhaupt erst möglich gemacht! Die Bilder vermitteln einen kleinen Eindruck davon.

Und wie geht es weiter?

Ihr dürft euch nun alle an diesem Projekt beteiligen:

Betet, dass hier Kontakte entstehen und vertieft werden.
Macht auf den Naschgarten aufmerksam – vor allem Familien mit kleineren Kindern dürfen etwas pflanzen!
Seid Wasserspender – vor allem in trockenen Zeiten freuen sich die Pflanzen sicherlich über einen Schluck Wasser im Vorbeigehen.
Seid bereit, Passanten anzusprechen – mit einer saftigen Erdbeere im Mund ist das ganz einfach…

Ich bin gespannt, was Gott daraus wachsen lässt…

Melanie Franke